248 Quelle: ELWIS
 

   Aktuelles vom Ingelheimer Yacht-Club

Seiten:    1..789101112131415..21    

  IYC-Glühweinfahrt 2010

Windstille und strahlender Sonnenschein begleiteten um11.00 Uhr die letzte Clubausfahrt in diesem Jahr am 1. November durch die "Große Gieß" in den Budenheimer Altrheinarm. 12 Boote ankerten schließlich im Päckchen. Hier genossen die Bootsbesatzungen beim Glühwein die durch die Herbstsonne besonders farbenprächtige Natur. Rechtzeitig zum Kaffee mit kleinem Kuchenbuffet wurde wieder im Hafen angelegt. Zum geselligen Tagesausklang traf man sich anschließend noch in einer Ingelheimer Gaststätte zum gemeinsamen Abendessen. Fazit: ein wunderschöner Abschluss der diesjährigen Freiluft-Bootssaison.

 von Helmut Schink. (zuletzt geändert: Sonntag, 5. Dezember 2010)

  Neuer Wein im IYC-Hafen

Auch an diesem zweiten Oktobersamstag hatten Helga und Hans-Josef wieder köstlichen "Neuen" aus Saulheimer Wingerten nach Ingelheim gebracht. Bei schönstem Herbstwetter konnten wir den Federweißen sogar im Freien genießen.


Reichlich frisch gekochte Pellkartoffeln mit Hering, Hausmacher, Kräuterquark und Zwiebelkuchen sorgten für eine gute Grundlage, so dass am späten Abend fast 50 l "Neuer" verschluckt waren. Beim stimmungsvollen Lagerfeuer fand schließlich erst spät in der Nacht ein wunderschöner Skipperhock im Hafen sein Ende. Herzlichen Dank an Gerda, Hildegard, Sissi, Helga und Hans-Josef.

 von Helmut Schink. (zuletzt geändert: Sonntag, 5. Dezember 2010)

  Saisonabschluss 2010 beim IYC

14 festlich beflaggte Boote mit froh gelaunten Skippern starteten bei herrlichem Frühherbstwetter zum traditionellen Abfahren in Richtung Mariannenaue. Bei der Rückfahrt durch die "Große Gieß" begegneten uns die Sportkameraden des WSF Budenheim, die an diesem Samstagnachmittag ebenfalls abtuckerten. Wieder im Hafen festgemacht, servierte Hildegard allen Mitfahrern den obligatorischen, vom Clubvorsitzenden spendierten "Einlaufschluck". Dann wurde vom "Flaggenmeister" und Clubsenior Karl die Clubflagge vom Hafenmast eingeholt. Inzwischen war im Sommerzelt ein reichhaltiges Kuchenbuffet aufgebaut. Nach dem Kaffee lud Horst-Harald alle zur zünftigen Taufe seiner neuen "Aquaria" ein, die Tochter Andra mit heimischen Rieslingsekt geradezu professionell vornahm. Später wurden die Grills angeheizt.
Am wärmenden Lagerfeuer saß man dann bei reichlich gespendetem Fassbier und Wein noch lange beim Klönschnack beisammen und ließ die Bootserlebnisse des Sommers noch einmal lebendig werden.

 von Helmut Schink. (zuletzt geändert: Samstag, 25. September 2010)

  Seefeuerwerk am Stockweiher

Am ersten Juliwochende machten sich über 30 IYC-Mitglieder auf den Weg nach Rhodes zum Seefeuerwerk. Mit dabei waren unser Kaiser Karl sowie 2 Laser und 1 Opti, welche fleißig genutzt wurden.
Die Fussballfans konnten die Gastfreundschaft des Segelclubs SYR genießen und bei günstigen Getränkepreisen dort die Fussballspiele auf einer Leinwand sehen.
Am Samstag gegen 23.30 Uhr konnten wir dann das tolle Feuerwerk bewundern. Ansonsten verging die Zeit bei Ballspielen, segeln, schwimmen, angeln und gemütlichen Abenden wie im Fluge.
Einige Clubmitglieder blieben noch bis zumnächsten Wochenende und nahmen an der deutsch-französischen Freundschaftsregatta mit insgesamt 5 Booten (Kaiser-Karl, 2 Laser, 1 IYC-Opti & und ein geliehener SYR-Opti) teil. Die Ergebnisse findet man unter www.segelclub-syr.de.
Da es durchweg positive Rückmeldungen gab, wollen wir auch im nächsten Jahr nach Rhodes fahren. Das Feuerwerk findet vorraussichtlich am 1. oder 2.Juliwochende 2011 statt. Genaue Infos und Bilder von 2010 folgen noch.

 von Thomas Bornschlegell. (zuletzt geändert: Dienstag, 3. August 2010)

  Anfahren 2010 beim IYC

Nach zwei kalten Regentagen hellte es Samstag endlich auf. Beim Hissen der Clubflagge um 14.00 Uhr durch unser Ehrenmitglied und "Flaggenmeister" Karl, hatte dann endlich die Sonne den Durchbruch geschafft und auch die Außentemperatur erreichte Mai-Niveau. So starteten schließlich 12 größtenteils festlich beflaggte Boote mit froh gestimmten Besatzungen zur traditionellen Umrundung der Mariannenaue. Nach der Rückkehr eilte Hildegard mit dem obligatorischen "Anfahrschluck" von Boot zu Boot.Dann lockte das reichhaltige Kuchenbuffet. Jugendliche Clubmitglieder sorgten später für ein zünftiges Lagerfeuer und und reichlich Holzkohlenglut zum Grillen. Das im Clubzelt aufgebaute Salatbuffet ließ keine Wünsche offen. Den kulinarischen Schlusspunkt setzte schließlich das von Sissi offerierte Rotweicreme-Dessert. So war es nicht verwunderlich, dass der "Klönschnack" am Feuer erst sehr spät endete.

 von Helmut Schink. (zuletzt geändert: Montag, 10. Mai 2010)












Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031