Warning: date() expects parameter 2 to be long, string given in /www/htdocs/v085324/inc/theme.php on line 417

Warning: date() expects parameter 2 to be long, string given in /www/htdocs/v085324/inc/theme.php on line 417
Ingelheimer Yacht-Club e.V.
248 Quelle: ELWIS
 

   Aktuelles vom Ingelheimer Yacht-Club

Seiten:    1..789101112131415..21    

  Windfinder

Hallo Ihr Regattafreaks,

ab sofort ist ein Windfinder auf unserer Homepage, der taugt natürlich auch für diejenigen welche mit Segeln nichts am Hut haben.

ME

 von Manfred Emrich. (zuletzt geändert: Sonntag, 5. Dezember 2010)

  Törnbericht Quetschekuchenregatta 2010

Bei herrlichem Sonnenschein und leichter Brise aus nördlicher Richtung gingen drei Segelboote des I.Y.C. an die Startlinie.Niklas Hammer mit Vorschoter Jörg Reisser fuhren eine Varianta K4. Die Jugend war im Kaiser Karl mit Skipper Darwin Bornschlegell und Leonard Haus an der Fock unterwegs.Die Venus war wie im Vorjahr mit Stefan Koplin und Norbert Friedrich besetzt.Das diesjährige Regattafeld umfasste etwa 20 Boote die meisten mit niedrigen Yardstickzahlen. Frei nach dem olympischen Gedanken zogen unsere Schiffe ihre Bahn in Richtung Rüdesheimer Hafen.
Nach dem Festmachen im Päckchen gingen die Crews auf dem Clubschiff Dorothea zu Tisch und genossen frischen Quetschenkuchen. Gestärkt und gut gelaunt ging es auf Heimatkurs. Lediglich die Venus schob sich am 2. Regattatag bei strahlendem Himmel erneut an den Start.Bei schwachem Ost vor Rüdesheim kam es in starkem Strom zu einer Schrecksekunde, knapp wurde eine Tonne gerammt.Schnell wurde der Schaden behoben und der Hafen sicher angelaufen. Bei der anschließenden Sieger- oder besser Teilnehmerehrung wurde Darwin als Regattajüngster prämiert.Unserem Jugendboot Kaiser Karl wurde die höchste Yardstickzahl vergütet, eine "Auszeichnung" die der Sportwart Thomas Bornschlegell augenzwinkernd entgegennahm.Der tapferen Crew des "gemütlichen" Fahrtenschiff Venus wurde von Birgit Fluhrer für die Teilnahme an beiden Tagen gedankt. Mit einem Trostgeschenk und dem Versprechen "Wir kommen nächstes Jahr wieder, zu unseren netten Vereinsnachbarn in Rüdesheim" verabschiedeten sich die Ingelheimer Segler in Richtung Heimat.Der traumhafte Ausblick ins Gebirge vor Bingen wird allen in schöner Erinnerung bleiben.

 von Thomas Bornschlegel. (zuletzt geändert: Sonntag, 5. Dezember 2010)

  IYC-Glühweinfahrt 2010

Windstille und strahlender Sonnenschein begleiteten um11.00 Uhr die letzte Clubausfahrt in diesem Jahr am 1. November durch die "Große Gieß" in den Budenheimer Altrheinarm. 12 Boote ankerten schließlich im Päckchen. Hier genossen die Bootsbesatzungen beim Glühwein die durch die Herbstsonne besonders farbenprächtige Natur. Rechtzeitig zum Kaffee mit kleinem Kuchenbuffet wurde wieder im Hafen angelegt. Zum geselligen Tagesausklang traf man sich anschließend noch in einer Ingelheimer Gaststätte zum gemeinsamen Abendessen. Fazit: ein wunderschöner Abschluss der diesjährigen Freiluft-Bootssaison.

 von Helmut Schink. (zuletzt geändert: Sonntag, 5. Dezember 2010)

  Neuer Wein im IYC-Hafen

Auch an diesem zweiten Oktobersamstag hatten Helga und Hans-Josef wieder köstlichen "Neuen" aus Saulheimer Wingerten nach Ingelheim gebracht. Bei schönstem Herbstwetter konnten wir den Federweißen sogar im Freien genießen.


Reichlich frisch gekochte Pellkartoffeln mit Hering, Hausmacher, Kräuterquark und Zwiebelkuchen sorgten für eine gute Grundlage, so dass am späten Abend fast 50 l "Neuer" verschluckt waren. Beim stimmungsvollen Lagerfeuer fand schließlich erst spät in der Nacht ein wunderschöner Skipperhock im Hafen sein Ende. Herzlichen Dank an Gerda, Hildegard, Sissi, Helga und Hans-Josef.

 von Helmut Schink. (zuletzt geändert: Sonntag, 5. Dezember 2010)

  Saisonabschluss 2010 beim IYC

14 festlich beflaggte Boote mit froh gelaunten Skippern starteten bei herrlichem Frühherbstwetter zum traditionellen Abfahren in Richtung Mariannenaue. Bei der Rückfahrt durch die "Große Gieß" begegneten uns die Sportkameraden des WSF Budenheim, die an diesem Samstagnachmittag ebenfalls abtuckerten. Wieder im Hafen festgemacht, servierte Hildegard allen Mitfahrern den obligatorischen, vom Clubvorsitzenden spendierten "Einlaufschluck". Dann wurde vom "Flaggenmeister" und Clubsenior Karl die Clubflagge vom Hafenmast eingeholt. Inzwischen war im Sommerzelt ein reichhaltiges Kuchenbuffet aufgebaut. Nach dem Kaffee lud Horst-Harald alle zur zünftigen Taufe seiner neuen "Aquaria" ein, die Tochter Andra mit heimischen Rieslingsekt geradezu professionell vornahm. Später wurden die Grills angeheizt.
Am wärmenden Lagerfeuer saß man dann bei reichlich gespendetem Fassbier und Wein noch lange beim Klönschnack beisammen und ließ die Bootserlebnisse des Sommers noch einmal lebendig werden.

 von Helmut Schink. (zuletzt geändert: Samstag, 25. September 2010)












Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031